5 Tipps für bessere Suchmaschinen-Rankings

fachartikel_seo.jpg

Eine der besten Möglichkeiten, den Bekanntheitsgrad einer Non-Profit-Organisation zu erhöhen ist es, bei den Suchergebnissen im Internet weit oben zu landen. Es ist sozusagen kostenlose Werbung, wenn ein Spender, Partner oder Förderer Stichworte „googelt“, die auf die Dienstleistungen Ihrer Organisation zutreffen, und Ihre Organisation dann auf einer Ergebnisliste erscheint.

Laut einer jüngsten Studie erhalten die ersten fünf angezeigten Suchergebnisse über zwei Drittel der Klicks. Es gibt bewährte Methoden, um auf der Liste oben zu landen, aber man muss sie exakt umsetzen. Und genau hier liegt das Problem.

Dieser Beitrag zeigt Ihnen fünf „Tricks“, wie Sie die Sichtbarkeit Ihrer Website bei der organischen Suche erhöhen können (Google, Bing und andere Suchmaschinenergebnisse).


Tipp 1: Denken Sie wie eine Suchmaschine!
Suchmaschinen sind nicht wirklich clever. Sie suchen nach Schlüsselbegriffen auf einer Website (dazu mehr später) und indizieren sie in einer riesigen Datenbank. Wenn jemand eine Suchanfrage startet, ordnet die Suchmaschine die Anfrage dieser Datenbank zu und zeigt das Ergebnis, das die Suchmaschine für den besten Treffer hält.

Gewusst wie: Sehen Sie sich dazu diese You Tube Präsentation der Non-Profit-Organisation Tech Week an; ein dreitägiges Non-Profit Technologie-Seminar, das von unseren Partnern Tech Impact und HandsOn Tech organisiert wurde.

Tatsächlich gibt es viele Komponenten, von denen die Suchmaschinenergebnisse abhängen. Wir behandeln hier nur diejenigen, die Sie ehesten beeinflussen können.

Tipp 2: Wählen Sie die richtigen Worte
In den Inhalten Ihrer Website sollten Sie die Worte verwenden, die Nutzer wahrscheinlich eingeben würden, wenn sie nach Ihrem Tätigkeitsschwerpunkt oder Ihren Dienstleistungen suchen. Versetzen Sie sich in die Lage dieser Personen: Wonach würden sie suchen? Verwenden Sie diese Worte dann auf Ihrer Website.

Eine Suchmaschine weiß nicht, dass „auf wissenschaftlichen Kenntnissen beruhende Maßnahmen zur frühen Leseförderung“ das Gleiche ist wie „Kinder lernen Lesen“. Wenn Nutzer nach „Lesen lernen“ suchen, verwenden Sie „Lesen lernen“ in Ihrem Inhalt.

Einen „Markt zu erfinden“ mit unverwechselbaren Formulierungen und Begriffen macht nur Sinn, wenn diese neuartigen Begriffe neben den bestehenden Begriffen für den gleiche oder ähnliche Produkte und Services genutzt werden.

Tipp 3: Benennen Sie die Seiten Ihrer Website richtig!
Benennen Sie die Seiten Ihrer Website gemäß der Regeln, die in vielen Online-Leitfäden angeboten werden (z.B. Google’s Search Engine Optimization Starter Guide).

Tipp 4: Setzen Sie die Keywords an die richtige Stelle
Verwenden Sie Keywords an allen wichtigen Stellen – Seitentitel, Meta Descriptions und Überschriften.

Beachten Sie dabei bitte Folgendes: Lesen Sie den Satz laut vor, so dass er auch von einem Teenager verstanden werden würde. Beschreiben Sie in diesem Satz, was Ihre Organisation genau macht – z.B. Rettung von Tieren in einem bestimmten Land.

Alle Seitentitel und Meta Descriptions einer Website müssen einzigartig sein oder sich unterscheiden.

  • Ein guter Seitentitel (z.B. „Helfen Sie Tiere retten“) kann bis zu 70 Schriftzeichen enthalten und wird in Suchergebnissen angezeigt.
  • Verwenden Sie dieselbe Information mit einer Handlungsaufforderung in der Meta Description der Seite (diese kann bis zu 155 Schriftzeichen haben und wird auch im Suchergebnis dargestellt).
  • Sie benötigen auch eine Überschrift, die dem Seitentitel ähnelt. Formatieren Sie bitte Überschriften mit der Schriftgröße H1.

Tipp 5: Optimieren Sie Ihre Seitentitel und Meta Descriptions!
Fragen Sie Ihren Webmaster nach einem Bericht über die Seitentitel und Meta Descriptions für Ihre wichtigsten Seiten.

Sie haben keinen Webmaster? Haben Sie keine Angst, sich Ihren eigenen Website-Code anzusehen. Es ist nicht so kompliziert, wie es anfangs aussieht.

Geben Sie Strg + U im Browser ein oder gehen Sie per rechten Mausklick auf der Website auf den Befehl „Seitenquelltext anzeigen“. Diese Betrachtung zeigt, wie die Suchmaschinen die Website sehen. Suchen Sie nach Seitentiteln und Meta Descriptions, auf die sich Suchmaschinen beziehen, um den Inhalt Ihrer Website zu analysieren.

So finden und lesen Sie Seitentitel und Meta Descriptions von Webseiten:

  1. Gehen Sie zu „Seitenquelltext anzeigen“ im Browser-Menü der jeweiligen Webseite.
  2. Beginnen Sie die Suche, indem Sie die Tasten Strg + F gleichzeitig drücken.
  3. Tippen Sie <title> in die Suchbox (Auf ähnliche Weise können Sie auch die Meta Description finden, indem Sie <meta name=“description“>  eingeben).
  4. Der Text zwischen <title> und </title> gibt der Suchmaschine Auskunft über den Inhalt der Webseite. Er sollte die zentrale Idee oder Botschaft der Webseite beschreiben.

Jetzt versuchen Sie, die Dienstleistungen Ihrer Organisation online zu suchen. Wenn Ihre Organisation bei dieser Suche nicht oben in der Ergebnisliste zu finden ist, untersuchen Sie die bestplatzierten Webseiten anderer Organisationen. Sehen Sie sich genau an, welche Begriffe diese für ihre Seitentitel und Meta Descriptions ausgewählt haben.


 

Damit Ihre Webseite höher gerankt wird, müssen Sie tatsächlich etwas Zeit investieren, aber wenn Sie dann mit Top-Rankings belohnt werden, zahlt sich das für Ihre Organisation in jedem Fall aus.

Um langfristig Erfolg zu haben, sollten Sie einige grundsätzliche Methoden konsequent über längere Zeit anwenden. Es hilft in jedem Fall, gute SEO-Methoden zu verwenden. Diese Methoden sind einfach in der Implementierung und helfen dabei, Ihre Organisation allmählich bekannter zu machen und nach vorne zu bringen.

Autor: James Metzger, Online Marketing und Analytics Manager bei TechSoup
Copyright © 2015 TechSoup Global. This work is published under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-3.0 Unported.