Kann ich das Video da auf meiner Website nutzen?

Video

Jim Lynch, angestellter Autor bei TechSoup, hat sich die Regeln zu Videonutzung von YouTube, Vimeo, Vine und Instagram angesehen:

Seien wir ehrlich. Das Internet ist “Video”. Die Leute mögen das einfach. Innerhalb der nächsten Jahre werden Videos 69 Prozent des Internet-Datenverkehrs ausmachen. 
Es ist auf jeden Fall einfacher, tolle Videos aus dem Netz auf Ihre Website oder Ihren Blog zu stellen, als sie selbst zu produzieren. Aber ist das auch legal?

Wir haben uns mal die Regeln zur Videoverwendung von YouTube, Vimeo, Vine und Instagram angesehen und haben dazu Folgendes gefunden:

Generell können Sie Videos, die Sie selbst produzieren, auf Ihre Website stellen. Sobald Sie ein Video produzieren, hat es automatisch Copyright und Sie besitzen die Rechte dafür, sofern es in der jeweiligen Tauschbörse keine anderen Bestimmungen gibt.

Wenn Ihr Video Bilder von Personen unter 18 Jahren enthält, müssen Sie die Erlaubnis eines Elternteils, des Erziehungsberechtigten oder Vormundes einholen. Zu diesem Thema können Sie auch diesen Blog von TechSoup lesen: Can You Use Your Own Photos on Your Website? Maybe not.
Wenn Sie das Video eines anderen Urhebers nutzen möchten, müssen Sie dazu eine Erlaubnis einholen. Es gibt jedoch auch Ausnahmen:

Die Regeln für YouTube
YouTube, das Videoportal von Google, dominiert das Internet. Auf der Plattform sind fast eine halbe Milliarde Videos zu finden.

Derzeit hat die Webseite eine Milliarde Nutzer, die im Schnitt täglich 4 Milliarden Videos ansehen. Die durchschnittliche Länge der meistgesehenen YouTube Videos beträgt 4 Minuten 20 Sekunden.
Viele YouTube-Videos kann man auf seiner eigenen Webseite oder dem eigenen Blog nutzen. Ab 2011 erlaubte es YouTube seinen Nutzern, Videos mit einer Creative Commons-Lizenz ins Netz stellen. Momentan hat YouTube zwei Copyright-Typen:

  • Das Standard-Urheberrecht, bei dem der Urheber alle Rechte innehat. Diese YouTube Lizenz ist restriktiv. Sie müssen die Erlaubnis vom Urheber einholen, um das Video zu posten oder auf irgendeine andere Weise zu verwenden.
  • Mit dem Creative Commons CC BY Copyright kann der Autor einem Dritten die Erlaubnis erteilen, sein Video zu nutzen, aber die Urheberschaft muss dargestellt werden. Diese Videos können Sie auf Ihrer Webseite oder Ihrem Blog posten, selbst wenn es ein Werbevideo ist. CC BY ist die großzügigste CC-Lizenz.

Der einfachste Weg, YouTube-Videos mit Creative Commons-Lizenz zu finden, ist durch folgende Suchfunktion: Creative Commons Search Tool. Es ist schwer, Lizenz-Informationen zu den einzelnen YouTube Videos zu finden. Daher gehe ich davon aus, dass man die Videos aus dem Creative Commons Search-Tool auf der eigenen Website wiederverwenden darf.

Klicken Sie auf das Icon „Share“ und danach auf das Icon „Embed“, um den Code zur Einbettung des Videos auf Ihre Website oder Ihren Blog zu erhalten. Der YouTube Embed-Code enthält automatisch einen Urheberlink auf die Quelle, der unterhalb des Videos zu sehen ist.

Die Regeln für Vimeo
Vimeo ist ein anderes großes Videoportal. Es hat mehr als 100 Millionen einzelne Besucher pro Monat und man hat Zugriff auf mehr als eine Million Videos. Ursprünglich wurde die Plattform für Filmkünstler gegründet, die darüber ihre Arbeiten austauschen und vermarkten konnten. 
Vimeo hat eine Rubrik, in der man Videos mit Creative Commons Copyright finden kann. Dort gibt es Videos mit allen sechs Creative Commons Lizenztypen. So finden Sie Vimeo-Videos, die Sie nutzen können:

  • Melden Sie sich für ein kostenloses Vimeo-Konto an
  • Gehen Sie zur Vimeo Creative Commons Section
  • Klicken Sie auf den „Browse“-Button unterhalb einer der sechs Lizenz-Rubriken (wie Attribution, Attribution Share Alike, und so weiter)
  • Klicken Sie auf das Vergrößerungssymbol im oberen rechten Bildschirm, um die ganze Rubrik zu durchsuchen
  • Unterhalb des Videos finden Sie den Download-Button

Die Creative Commons-Lizenz verlangt, dass Sie eine Verlinkung zum Original-Video auf Vimeo haben, wenn Sie es posten wollen. Außerdem steht in den FAQs von Vimeo: „Es ist immer eine gute Idee, den Urheber des Videos zu kontaktieren, wenn man ein Video nutzen will.“

Die Regeln für Instagram
Instagram ist ein bekanntes Foto- und Videoportal, das zu Facebook gehört. Nutzer machen Fotos und Videos mit ihren Smartphones und stellen sie auf die Website von Instagram mit Hilfe der kostenlosen Instagram-App. Die Plattform hat derzeit mehr als 300 Millionen Nutzer.

Wenn Instagram-Videos öffentlich sind, können Sie sie auf Ihrer Website oder in ihrem Blog nutzen, solange sie den Embed-Code von Instagram verwenden.

Die Urheber haben zwar die vollen Rechte über den Inhalt, den sie auf Instagram posten, aber die Instagram Privacy Policy besagt: „Andere Nutzer dürfen jeglichen Nutzerinhalt, den Sie auf dieser Plattform veröffentlichen, suchen, ihn ansehen, verwenden oder teilen.“

Die Regeln für Vine
Vine ist ein weiteres bekanntes Videoportal zum Austausch kurzer Filmaufnahmen. Es ist vor allem auf Smartphones und andere mobile Endgeräte ausgerichtet. Vine hat über 100 Millionen Nutzer monatlich und gehört zu Twitter. Die kostenlose Vine-App erlaubt Nutzern, sechs-Sekunden-Videos direkt auf ihrem Mobilgerät aufzunehmen, sie zu schneiden und dann auf Vine zu posten.

Von den vier Videoplattformen, die ich mir angesehen habe, gibt Vine die unklarste Auskunft über die Nutzungsregeln von Vine-Videos auf anderen Websites und Blogs. Die Urheber von Vine behalten alle Rechte für den Inhalt, den sie auf Vine hochladen, posten oder zeigen. Vine ist aber eine Social Media Video-Tauschbörse und gibt in seiner Datenschutzerklärung an, dass öffentlich gemachter Inhalt in unterschiedlicher Form geteilt werden kann.


Ale Bezdikian, Videoproduzent  bei TechSoup, rät davon ab, den Inhalt von Vine ohne ausdrückliche Genehmigung des Urhebers zu nutzen.

Quellen:
•    Can I Use That Image for My Website or Newsletter?
•    TechSoup's Storymakers Resources
•    Benchmarks for Nonprofit Video and Guide for Creators
•    A Beginner's Guide to Vine
•    The Instagram Help Center

Autor: Jim Lynch, TechSoup
Copyright © 2015 TechSoup Global. This work is published under a Creative Commons Attribution-NonCommercial-3.0 Unported.