Microsoft Office 2016 – Was ist neu?

Logo Microsoft Office 2016

Die 2016er Version von Microsoft Office ist schneller, sie erleichtert die Zusammenarbeit untereinander und sie verfügt über neue Funktionen der Datenanalyse. In diesem Fachbeitrag unseres amerikanischen Partners TechSoup lernen Sie einige der neuesten Funktionen der Office-Anwendungen Word, Excel, Powerpoint und Outlook kennen.

Arbeiten Sie schneller mit "Tell Me"
Das Feld "Tell Me" hilft Ihnen dabei, wichtige Aufgaben zu erledigen, selbst wenn Sie anfangs nicht wissen, wie Sie etwas machen können. Bevor Sie "Hilfe" benutzen oder sonst wie herumsuchen, können Sie in dieses Feld eingeben, was Sie tun wollen. Office zeigt Ihnen dann eine Liste mit Befehlen, die Sie zur Erledigung Ihrer Aufgabe nutzen können. Wenn Sie in Ihrem Dokument etwas ausgewählt haben, sehen Sie bestimmte Befehle für diese Auswahl. Wenn Sie z.B. ein Bild ausgewählt haben, erscheinen Befehle zur Bildbearbeitung.

Die Tell Me Box in Outlook

Mit Insights erhalten Sie schnelle Antworten
Insights hilft Ihnen bei der Suche nach Informationen innerhalb von Word, Outlook, Excel und PowerPoint. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ein Wort oder einen Satz und wählen Sie Smart Lookup. Die Suchmaschine Bing von Microsoft zeigt Ihnen jetzt Definitionen, Bilder, Wikipedia Artikel und weitere Informationen zu dieser Auswahl. Diese Informationen erscheinen rechts in Office und nicht in einem Webbrowser. Sie können Insights auch über den Reiter Review und Tell Me aufrufen.

Insights in PowerPoint
Arbeiten Sie zusammen und räumen Sie in Outlook auf

Outlook verfügt jetzt über folgende neue Funktionen, mit denen Sie effizienter und einfacher miteinander arbeiten können – außerdem können Sie der E-Mail-Flut Herr werden:
  • Schnelle Einbindung in andere Office-Anwendungen: Wenn Sie ein Office-Dokument an eine E-Mail anhängen wollen, zeigt Ihnen Outlook eine Liste der Dateien, an denen Sie zuletzt gearbeitet haben. Keine lange Suche nach Ordnern des letzten Arbeitsblattes oder des Dokumentes mehr, das Sie an Ihre Kollegen senden wollen. Wenn Sie diese Datei mit OneDrive, OneDrive for Business oder SharePoint bearbeitet haben, zeigt diese Datei eine kleine Wolke an.
  • Zusammenarbeit mit Arbeitsgruppen: Wenn Sie Outlook mit Exchange Server nutzen, können Sie Arbeitsgruppen bilden, die wie Verteilerlisten funktionieren. Die Mitglieder einer Arbeitsgruppe können Gespräche, Kalender und Dateien teilen. Sie können auswählen, ob diese Mitglieder ihre Mitteilungen in ihrem individuellen Posteingang finden oder in einem Postfach für die ganze Gruppe.
  • Durcheinander aufräumen: Mancher Posteingang ist überladen mit E-Mails. Deshalb gibt es jetzt in Outlook eine neue Anwendung namens Clutter, wenn Sie Outlook mit Exchange Server nutzen. Diese verschiebt Nachrichten mit niedriger Priorität in den Ordner Clutter. Sie können definieren, welche Nachrichten dorthin verschoben und welche nicht. Darüber hinaus analysiert Clutter, was Sie in der Vergangenheit ignoriert haben und schiebt neue Nachrichten mit ähnlichem Inhalt von vorneherein aus Ihrer Inbox, damit Sie diese E-Mails zu einem späteren Zeitpunkt bearbeiten können.

Neue Analyse- und Prognosefunktionen in Excel
Excel ist mit der neuen Version 2016 noch leistungsfähiger geworden. Die neuen Funktionen sind:

  • Daten von überall: Das frühere Add-on PowerQuery ist ab jetzt fest in Excel enthalten. PowerQuery kann Daten aus verschiedenen Quellen für die Analyse ziehen, einschließlich Webseiten und SQL, Azure, Access und andere Datenbanken.
  • Mehr Optionen für Diagramme: Excel hat jetzt auch sechs neue Diagrammtypen:
    • Box-Whisker-Diagramme werden meist für statistische Analysen genutzt.
    • Histogramme zeigen die Häufigkeitsverteilung eines bestimmten Merkmals in Balken oder Säulen.
    • Pareto-Diagramme stellen die wichtigsten Faktoren in einem Datensatz heraus.
    • Sunburst-Diagramme zeigen verschiedene Hierarchie-Ebenen, die in konzentrischen Kreisen dargestellt werden.
    • Treemap-Diagramme vergleichen die Mengen/Größenverhältnisse in einer Hierarchie.
    • Waterfall-Diagramme zeigen eine laufende Summe, während Werte addiert oder subtrahiert werden.
  • Die Zukunft vorhersagen. Die neuen Funktionen im Bereich Prognosen können zukünftige Werte anhand von Vergangenheitswerten errechnen. Je mehr Daten, desto besser die Prognose.

Vorhersage einer Zeitserie in Excel

Echtzeit Ko-Autorenschaft in Word
Wenn mehrere Personen an einem Dokument arbeiten, das in OneDrive for Business gespeichert ist, ist das gleichzeitige Bearbeiten in Echtzeit möglich. Die Benutzer eines Dokuments können zur gleichen Zeit daran arbeiten, es redigieren und aktualisieren. Jeder kann sehen, was der andere gerade macht. Sie können die Änderungen direkt verfolgen und selbst sehen, wo sich der Cursor gerade befindet.

Co-Autorenschaft

Microsoft plant, diese Funktion zukünftig in anderen Office-Anwendungen zu integrieren.

Einfaches Teilen
Word, Excel und PowerPoint haben jetzt Share-Buttons am rechten Fensterrand. Wenn Sie darauf klicken, werden Sie aufgefordert, Ihre Datei auf einem Online-Laufwerk zu speichern, wie beispielsweise OneDrive. Danach können Sie in einem Feld am rechten Fensterrand die E-Mail-Adressen der Personen angeben, mit denen Sie diese Datei teilen wollen. Oder Sie wählen die Adressen aus Ihrem Adressbuch aus. Sie können festlegen, ob die Empfänger die Datei ändern können oder sie nur lesen dürfen.

Das "Share-"Fenster

Neues Aussehen der Funktionsleiste
Office 2016 sieht auch etwas anders aus als Office 2013. In Office 2013 war die Standardhintergrundfarbe eines Dokumentes und der Funktionsleiste weiß, aber man konnte auch hell- oder dunkelgrau wählen. In Office 2016 hat die Funktionsleiste die Farbe der jeweiligen Anwendung als Standardeinstellung. Word ist zum Beispiel dunkelblau, Excel ist dunkelgrün und PowerPoint ist orange. Aber Sie können sie auch wieder weiß oder dunkelgrau machen. Die dunkelgraue Version ist für Menschen mit beeinträchtigter Sehkraft designt worden.

Was gehört zu Office 2016?
Die Office 2016 Standard und Professional Plus Suiten enthalten praktisch dieselben Anwendungen wie Office 2013. Einzige Änderung: In der Professional Plus Suite heißt Lync jetzt Skype for Business.
Keine der Suiten beinhaltet OneDrive Pro, aber beide können OneDrive, OneDrive for Business und SharePoint für die Online-Speicherung und das Teilen von Dateien integrieren.

Office 2016 Kurzanleitung und Online-Training
Microsoft stellt englischsprachige Kurzanleitungen in PDF-Format für Word, Excel, PowerPoint, Outlook und OneNote zur Verfügung. Für diese Programme sowie für Skype for Business und OneDrive gibt es auch englischsprachige Online-Trainings.

Autor: Bob Nowacki, Product Content Developer, TechSoup
Images: Microsoft