RSS Reader für Desktop, Smartphone und Tablet

RSS Logo

RSS Reader sind mittlerweile ein wichtiges Tool, um über aktuelle Neuigkeiten zu diversen Themen auf Feedly Mobile Ansichtdem Laufenden zu bleiben. Für Autoren können News auch eine Inspiration für einen guten Blog-Beitrag oder Artikel sein. Social Media Verantwortliche benötigen RSS Reader, um interessante und verbreitungswürdige Artikel für Facebook und Twitter zu finden. Darüber hinaus hat Google kürzlich seinen bekannten Reader-Dienst eingestellt, so dass der ein oder andere sicherlich auf der Suche nach guten Alternativen ist.

  1. Der Digg Reader (iOS, Web – nur in Englisch verfügbar) ist erst seit kurzem online, bekommt aber schon begeisterte Kritiken. Unter anderem wird der Digg Reader für sein sauberes und minimalistisches Design und seine umfangreichen Social Media Funktionen gelobt.
  2. Feedly (Android, iOS, Web – nur in Englisch verfügbar) eignet sich gut, wenn Sie gern zwischen Ihrem Desktop und Ihrem mobilen Gerät hin- und her wechseln, während Sie Ihre News lesen. Dieses sehr visuelle Tool bietet zusätzliche hilfreiche Optionen, neue Informationsquellen zu entdecken. So können Sie z. B. „Nonprofit Technologie“ als Suchbegriff eingeben, um relevante Blogs und andere Quellen hierzu zu finden. Feedly stellt darüber hinaus eine sehr einfache Importfunktion für Daten aus anderen Feed Readern zur Verfügung.
  3. Flipboard (Android, iOS) sieht aus wie Ihr eigenes, persönliches Magazin auf Ihrem Smartphone oder Tablet.  Über diese App können Neuigkeiten nach Überbegriffen kategorisiert werden. Weiterhin lässt sich die App mit den gängigen Social Media Kanälen verknüpfen, so dass interessante Artikel ganz einfach über Facebook oder Twitter mit Freunden geteilt werden können. 
  4. News360 (Android, iOS, Windows Phone, Windows 8 – nur in Englisch verfügbar) ist eine RSS Reader App, die „lernt“, welche Inhalte ihr Nutzer mag und welche nicht. Liest dieser z. B. viele Artikel über Stiftungen, wird News360 insbesondere Artikel zu diesem Thema berücksichtigen.
  5. Der Old Reader (Web – nur in Englisch verfügbar) hat ein äußerst einfaches und minimalistisches Äußeres. Auch hier gibt es entsprechende „Teilen“ Funktionen für Facebook oder Twitter.
  6. Symbaloo (Android, iOS, Web) stellt sich als persönlicher Internet-Desktop für Lesezeichen und RSS Feeds dar. Jeder Link kann zusammen mit einem Bild gespeichert und als Kachel an den Symbaloo Desktop angefügt werden. Anschließend können diese nach Kategorien sortiert werden.  
Nachdem ein RSS Feeder installiert und eingerichtet wurde, benötigt dieser natürlich ein wenig „Futter“. Auch Stifter-helfen.de bietet z. B. einen RSS Feed an, über den immer zu aktuellen Themen und Produktnews berichtet wird: http://www.stifter-helfen.de/aktuelles/feeds/stifterhelfen.

 

Foto: Feedly