Windows XP: Upgrade Tipps

Windows XP Update

Es ist Zeit, ein Upgrade auf Windows 7 oder 8.1 zu machen, denn ab April 2014 wurden Windows XP und Office 2003 von Microsoft nicht mehr unterstützt. PCs, die XP und Office 2003 verwenden, werden ab diesem Zeitpunkt verstärkt den Angriffen von sogenannter Malware, also bösartiger Software wie Viren und Trojaner, ausgesetzt sein. Ob die vorhandene Soft- und Hardware auf Windows 7 oder Windows 8.1 laufen wird, können Sie mithilfe verschiedener Links und Tools herausfinden. Hier finden Sie die wichtigsten Fragen und Antworten dazu. 

Funktionieren ältere PCs mit Windows 7 und 8?

Die gute Nachricht ist, dass sehr alte PCs auf Windows 7 laufen und etwas weniger alte auf Windows 8.1. Auf der Windows Internetseite Neowin.net haben Testpersonen erfolgreich Windows 7 auf einem 700 MHz Pentium III Think Pad mit 256 MB RAM und einem 600 MHz Pentium III Desktop mit 512 MB RAM installieren und betreiben können. Wenn Sie IT-Equipment haben, das älter als 15 Jahre ist, haben Sie zwar die komplette Lebensspanne eines Computers ausgenutzt, jedoch ist es wahrscheinlich an der Zeit, in neues Equipment zu investieren.

Windows 8 ist ähnlich zu Windows 7, aber mit einem anderen Aussehen, sodass es auch auf älteren Computern läuft. Die 8.1 Systemvoraussetzungen sind geringfügig höher als die von Windows 7 (1 GHz Prozessor und 1 GB RAM). Es wurde an einem klassischen Windows XP Computer, dem Dell Optiplex GX 280 von 2005 getestet und hat gut funktioniert.

Welches Betriebssystem passt?

Sie können herausfinden, ob Ihr PC die Vorrausetzungen für Windows 8 hat, indem Sie den Windows Upgrade Assistenten (Upgrade-Assistent: FAQ – Microsoft Windows – Hilfe) herunterladen. Die Erläuterungen „Upgrade auf Windows 8.1 von Windows Vista oder Windows XP ” (http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/upgrade-from-windows-vista-xp-tutorial) sind sehr klar und verständlich.

Hier finden Sie die genauen Angaben Ihres Windows XP Computers:

  • Gehen Sie zu „Mein Computer“ auf dem Desktop oder im Startmenü
  • Klicken Sie mit der rechten Maustaste und wählen Sie „Eigenschaften“ aus

Wenn Sie ein Upgrade zu Windows 7 machen wollen, können Sie den „Windows Upgrade Advisor“ (http://windows.microsoft.com/de-de/windows/downloads/upgrade-advisor) herunterladen, um zu sehen, ob Ihr Computer die minimalen Voraussetzungen hat. Sie sehen, dass Microsoft mehrere verschiedene Upgrade-Werkzeuge für Windows 7 und Windows 8 zur Verfügung stellt.

Welche Software habe ich bereits?

Um herauszufinden, welche bestehende Software Sie bereits auf Ihren Computern haben, können Sie ‚Spiceworks IT Desktop‘ herunterladen. Spiceworks macht eine Bestandsaufnahme Ihrer verwendeten Software. So sehen Sie, welche Programme auf Ihrem PC laufen.

Wenn Sie Microsoft Office 2003 oder eine noch ältere Version von MS Office benutzen, ist es an der Zeit, auch diese zu erneuern. Microsoft wird auch hier im April 2014 den Support beenden. Dadurch wird das Programm anfälliger für Malware.

Wenn Sie herausfinden, dass Sie viel alte Software haben, die Sie auch auf einem neuen Betriebssystem benutzen möchten, könnten Sie in Erwägung ziehen, ein Upgrade zu Windows 7 Professional zu machen. Hier gibt es einen XP-Modus, der in einem separaten Fenster und auf dem Windows 7 Desktop läuft. Sie sollten wissen, dass Sie hierzu Ihre Original-Installations-CD zu XP und den Aktivierungscode brauchen. Für mehr Informationen gehen Sie zu „Installieren und Verwenden des Windows XP-Modus in Windows 7“ (http://windows.microsoft.com/de-de/windows7/install-and-use-windows-xp-mode-in-windows-7).

Funktioniert meine andere Software auf Windows 7 oder 8?

Um zu sehen, ob Ihre bestehenden Programme, Geräte oder sogar Ihre Gerätetreiber mit entweder Windows 7 oder 8 laufen, gehen Sie zum Windows Kompatibilitätscenter (http://www.microsoft.com/de-de/windows/compatibility/CompatCenter/Home). Dort können Sie einen Produktnamen eingeben.

Ein anderes Programm, das Sie zuerst installieren müssen, um die Kompatibilität einer älteren Software mit Windows 8 überprüfen zu können, ist der „Program Compatibility Troubleshooter“ (http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/older-programs-compatible-version-windows).

Wo bekomme ich Upgrades für Windows und Office?

Alle auf www.stifter-helfen.de verfügbaren Windows Betriebssysteme finden Sie hier. Windows 7 und 8.1 sowie Office 2010 und Office 2013 sind verfügbar als Spende an gemeinnützige Organisationen, Sportvereine, Stiftungen und öffentliche Bibliotheken. Windows 8.1 und Windows 7 gibt es als 32-bit und 64-bit Versionen.

Wenn Ihre PCs sieben Jahre alt oder neuer sind, sind sie meist 64-bit kompatibel. Wikihow hat einen guten Artikel, der Ihnen hilft herauszufinden, ob Ihr IT-Equipment 32-bit oder 64-bit ist.