Mit Hilfe von Fußball junge Menschen fördern

Street Football World
Zitat: 
„Durch die Produktspenden, die wir über Stifter-helfen.de bekommen haben, konnten wir die Professionalität und Effektivität aller Mitarbeiter innerhalb unserer Organisation stark verbessern. Ohne die Spenden in den verschiedenen Bereichen, wäre die Organisationsentwicklung in solch kurzer Zeit nicht möglich gewesen.“ Maik Richter, IT Management, streetfootballworld gGmbH.
Name der Organisation: 
streetfootballworld gGmbH
Inhaltliche Schwerpunkte: 
Förderung von jungen Menschen durch Fußball
Ergebnisse: 
Erhöhte Professionalität
Moderne Infrastruktur
Bessere Kommunikation
Gezielte Projektevaluation
Verbesserte Öffentlichkeitsarbeit
Foto: 
streetfootball

Die streetfootballworld gGmbH hat ihren Hauptsitz in Berlin und ist darüber hinaus in Washington D.C., London, Rio de Janeiro, Kapstadt und Belgrad vertreten. streetfootballworld unterstützt ein weltweites Netzwerk von Organisationen, um durch Fußball junge Menschen in ihrer Entwicklung zu stärken. Das Netzwerk vereint über 90 Organisationen in mehr als 60 Ländern. Alleine im Jahr 2010 haben diese mit über 600.000 Jugendlichen gearbeitet.

Dabei koordiniert und implementiert streetfootballworld verschiedene Projekte wie beispielsweise „20 Zentren für 2010“, die offizielle Kampagne der FIFA Fußball-Weltmeisterschaft 2010™. Durch den Bau von 20 Gesundheits-, Bildungs- und Fußballzentren in Afrika erhalten Jugendliche eine bessere schulische und medizinische Versorgung. streetfootballworld koordiniert außerdem RESPECT your Health - Euroschools 2012, das offizielle Gesundheitsprogramms der UEFA EURO 2012. Das Programm klärt über die Gefahren des Rauchens und des übermäßigen Alkoholkonsums auf, gibt Tipps für gesunde Ernährung und motiviert zu regelmäßiger Bewegung und Sport. Mit der Online-Plattform UNITED startet streetfootballworld pünktlich zur EM 2012 ein kostenloses Online-Tippspiel, bei dem Fußballfans soziale Projekte durch Spenden direkt unterstützen können.

Über Stifter-helfen.de – IT for Nonprofits erhielt streetfootballworld ein umfassendes Microsoft-Paket bestehend aus Windows Small Business Server, Windows 7 Enterprise, Office Professional Plus 2007 bzw. 2010, TechNet Plus Single User Subscription und Small Business Server 2008 Premium Edition. Außerdem erhielt die Organisation Symantec Backup Exec 12.5 for Windows Server, SurveyMonkey Plus Jahresabonnement, Video Mino-HD Kameras und SAP StreamWork Professional Edition.

Die Produkte von Microsoft ermöglichen es streetfootballworld, die tägliche Arbeit professionell und nach in der Geschäftswelt geltenden Standards umzusetzen. Die gesamte Server-Infrastruktur basiert nun auf den Produkten von Microsoft. Die Kommunikation innerhalb der Organisation und mit Partnern verbesserte sich dadurch deutlich und wurde dadurch überhaupt erst möglich. Über das Berliner Büro der Organisation haben alle Außenbüros die Möglichkeit, per Email zu kommunizieren und auf eine gemeinsame Datenablage zuzugreifen. Außerdem können die Mitarbeiter jetzt mit MS Office immer auf die aktuell geltenden Standards in der Erstellung von Dokumenten und Präsentationen zurückgreifen.

Mit Hilfe der IT-Spende von Surveymonkey führt streetfootballworld regelmäßig Umfragen durch, um z.B. Projekte im Netzwerk zu evaluieren oder die Mitarbeiter in die Organisationsentwicklung einzubeziehen. Die umfangreichen Analysemöglichkeiten von Surveymonkey-Umfragen ermöglichen es der dezentral aufgestellten Organisation, gezielt auf die Bedürfnisse der Netzwerkmitglieder und der Mitarbeiter einzugehen. Das Sammeln von Feedback der Mitarbeiter, auch zu nicht IT-relevanten Themen, erleichtert die Arbeit aller Beteiligten ungemein.

Die gespendeten Video Mino-HD Kameras werden bei Netzwerk-Projekten und Vor-Ort-Besuchen der streetfootball-Mitarbeiter  überall in der Welt eingesetzt. Sie sammeln dort Impressionen von der täglichen Arbeit. Später werten Mitarbeiter diese aus und erstellen entsprechende Dateien für Präsentationen und Streaming-Videos etc. So kann streetfootballworld die Arbeit der Netzwerkmitglieder innerhalb und außerhalb des Netzwerkes veranschaulichen und darauf aufmerksam machen.