Projekte für Bildung und Beschäftigung in Berlin

die Wille
Zitat: 
"Dank der Spende konnten wir Verwaltungskosten reduzieren und die finanziellen Mittel in die soziale Arbeit unserer Einrichtung investieren."
Corinna Boldt, Geschäftsführerin, Die Wille gGmbH
Name der Organisation: 
Die Wille gGmbH
Inhaltliche Schwerpunkte: 
Bildung und Beschäftigung
Ergebnisse: 
Einheitliche EDV-Struktur
Zeitersparnis
Arbeitserleichterung
Reduzierung von Overheadkosten
Foto: 
Die Wille Berlin
Die heutige Die Wille gGmbH ist ein diakonischer Bildungs- und Beschäftigungsträger, der in Berlin und Brandenburg tätig ist. Sie wurde ursprünglich 1976 als evangelisches Jugendzentrum in der Berliner Wilhelmstraße gegründet. 1997 entstand daraus eine gemeinnützige Gesellschaft für Kinder- und Jugendhilfe, berufliche Qualifizierung, Kultur und Bildung – Die Wille gGmbH.

Die Organisation bietet mittlerweile im Bereich der Beschäftigungsförderung ein breites Spektrum von Arbeitsgelegenheiten, Bürgerarbeit, Berufsförderung, Laufbahnberatung und Arbeitsvermittlung an. Im Rahmen eines Praxiscenters ermöglicht Die Wille gGmbH Langzeiterwerbslosen den Wiedereinstieg in den Arbeitsalltag. Außerdem bietet die Organisation in Berliner und Brandenburger Haftanstalten inhaftierten Frauen und Männern Möglichkeiten der Bildung und Qualifizierung im Bereich der IT-Medien und grundlegende Aneignung von Alltags- und Schlüsselkompetenzen, damit diese für einen Wiedereinstieg in das Leben nach der Haftentlassung gerüstet sind. An Berliner Schulen und Berufsschulen setzt die gGmbH Projekte mit dem Schwerpunkt Vermittlung und Training sozialer Kompetenzen sowie interkultureller und interreligiöser Bildung um.
Darüber hinaus gibt es interreligiöse Bildungsangebote, in denen es sowohl um die Vermittlung von Grundkenntnissen zu den monotheistischen Religionen als auch um die Auseinandersetzung mit unterschiedlichen Werten und Normen von kulturell und religiös aufgeladenen Konflikten geht.

Durch die IT-Spenden konnte Die Wille gGmbH die gesamte EDV-Infrastruktur mit aktueller, anwenderfreundlicher und einheitlicher Software ausstatten. So sind z.B. Terminabsprachen der Kolleginnen und Kollegen sowie Raumbuchungen über das neue Programm schneller und effektiver möglich. Die neue Sicherungssoftware ermöglicht schnellere und zuverlässigere Backups von Unternehmensdaten und Systemen. Insgesamt führten die IT-Spenden zu einer großen Arbeitserleichterung bei sämtlichen Verwaltungsaufgaben.  Dadurch spart die Organisation Zeit – und damit auch Overheadkosten.