Naturschutz Steinhuder Meer

Oekologische Schutzstation Steinhuder Meer
Zitat: 
"Als Non-Profit-Organisation wäre es dem Verein nicht möglich gewesen, eine hochwertige Software käuflich zu erwerben. Dank der Spende können Naturschutzmaßnahmen nun auf höchstem Niveau geplant, entwickelt und durchgeführt werden."
Thomas Beuster, Geschäftsführer, Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer e.V.
Name der Organisation: 
Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM e.V.)
Inhaltliche Schwerpunkte: 
Naturschutz des Steinhuder Meers
Ergebnisse: 
Präzise Planung von Naturschutzprojekten am Computer.
Foto: 
Steinhuder Meer Esri
1991 wurde der gemeinnützige Verein Ökologische Schutzstation Steinhuder Meer zum Erhalt der Natur an Niedersachsens größtem See gegründet. Das Steinhuder Meer liegt 30 km nordwestlich von Hannover und ist Deutschlands größter Flachwassersee. Seine nähere Umgebung ist geprägt von Hochmooren und Feuchtwiesen. Seit 1976 ist das Steinhuder Meer ein Feuchtgebiet von internationaler Bedeutung.

Zahlreiche ehrenamtliche und freiwillige Mitarbeiter sowie festangestellte Naturwissenschaftler bemühen sich um den Schutz, die Pflege und Entwicklung dieser Feuchtwiesen und Moore. Zu den Maßnahmen zählen unter anderem Moorrenaturierungen, geführte Wanderungen, Vorträge, Landschaftspflege und Beobachtungsstationen. Mittlerweile wird das Wissen des Vereins über das Gebiet des Steinhuder Meeres hinaus für Naturschutzmaßnahmen genutzt.

Dank der IT-Spende kann der Verein nun Naturschutzprojekte präzise am Computer planen und begleiten. Dazu gehört u.a. die Schaffung von Amphibienlebensräumen wie die Anlage von Kleingewässern oder die Wiedervernässung von Mooren z.B. durch den gezielten Bau von Verwallungen. Zu den dadurch erzielten Erfolgen gehören u.a. die Rückkehr von Fischadler und Laubfrosch ans Steinhuder Meer sowie die Revitalisierung noch gut erhaltener Moorkomplexe im Landkreis Nienburg.