TALSPERREN UMWELTVERTRÄGLICH NUTZEN

DTK
Zitat: 
"Die Software wurde angeschafft, um kartografische Darstellungen für das Buchprojekt Talsperren in Deutschland zu gestalten. Sie ermöglichte die optische Gestaltung in der von uns angestrebten Qualität."
Dr. Stephan Heimerl, Koordinator des Buches seitens des Deutschen TalsperrenKomitee e. V.
Name der Organisation: 
Deutsches TalsperrenKomitee e. V.
Inhaltliche Schwerpunkte: 
Förderung der Nutzung von Talsperren und Wasserkraft
Ergebnisse: 
Ansprechende kartografische Darstellungen für Buchprojekt
Foto: 
talsperren

Das Deutsche TalsperrenKomitee e. V. (DTK) K ist die deutsche Gruppe des internationalen Talsperrenverbandes, der International Commission on Large Dams (ICOLD), und arbeitet in dessen Gremien mit. Ihm gehören mehr als einhundert Fachleute und Firmen des deutschen Talsperrenwesens und aus dem Gebiet der Wasserkraftnutzung an.

Das Ziel des DTK ist es, die umweltfreundliche und sozialverträgliche Nutzung von Talsperren und der Wasserkraft im In- und Ausland zu fördern. So arbeiten die Mitglieder in verschiedenen technischen Komitees von ICOLD mit, nehmen an internationalen Tagungen teil, führen ein Fachsymposium durch und informieren die Öffentlichkeit über die Nutzung von Talsperren und von Wasserkraft.

Die DTK nutzte die Produktspende für die Erstellung des Fachbuches „Talsperren in Deutschland“, das 2013 erschienen ist. Das Nachschlagewerk enthält kartografische Darstellungen der ca. 350 Talsperren, Hochwasserrückhaltebecken, Pumpspeicherbecken und großen Staustufen in Deutschland sowie zahlreiche spezifische Daten und Tabellen zu den einzelnen Bauwerken. Die IT-Spende ermöglichte es dem DTK diese Darstellungen ansprechend und übersichtlich zu gestalten.