"kick together" gewinnt APPSTOSS AWARD 2016

Impressionen vom Design Thinking Workshop

Junge Fußballerinnen und Fußballer erlebten gemeinsam mit App-Entwicklern der SAP vom 23. bis zum 26. Juli ein ereignisreiches Wochenende. Am Ende standen vier App-Ideen und ein Sieger.

Insgesamt 50 jugendliche Fußballer, Flüchtlinge und SAP-Entwickler
Im Gästehaus Kalipeh der SAP startete das APPSTOSS Wochenende am Samstagabend für die insgesamt 50 Teilnehmer, das sie in vier Gruppen bestreiten würden. Neben den 16 Entwicklern von SAP waren 19 jugendliche Fußballer im Alter von 16 bis 27 Jahre nach Walldorf gekommen sowie 16 junge Flüchtlinge aus dem Projekt Heimstärke von Anpfiff ins Leben e.V. Das Kennenlernen der Teilnehmer erfolgte beim Zusammenbauen von recyclebaren Tischkickern, die natürlich gleich bei einem Turnier eingeweiht wurden.

Entwicklung von vier App-Prototypen
Der Sonntag stand voll im Zeichen der App-Entwicklung. Beim Design Thinking Workshop im AppHaus in Heidelberg sammelten die Gruppen zunächst Ideen: Welches Problem wollen wir lösen und für wen? Was soll die App können und was nicht? Drei Gruppen konzentrierten sich auf die Thematik, wie Menschen Fußballangebote und Vereine in ihrer Region finden können, insbesondere, wenn sie eine fremde Sprache sprechen. Dabei entstanden die Prototypen scout 11, Fouzy und kick together. Die vierte Gruppe entwickelte die App Schiri GO, bestehend aus einem Quiz mit Regelfragen und verschiedenen Lerneinheiten. Nach getaner Arbeit stand der Besuch des Finalspiels der UEFA U19-Europameisterschaft in Sinsheim auf dem Programm.

Volles Programm für Geist und Körper
Die Entwickler machten sich am Montag gleich fleißig an die Programmierung der Apps. Für die Teilnehmer standen derweil interessante Workshops zu den Themen Digitales Marketing, Social Media, Fundraising und fussball.de Liveticker auf dem Programm. Nach so viel Denken konnten sich alle gemeinsam beim Fußball auspowern. Auf der Anlage des FC-Astoria Walldorf wartete erst eine Trainingseinheit, anschließend ein Fußball-Turnier. Das Spiel um Platz 3 und das Finale leitete kein geringerer als Bundesliga-Schiedsrichter Dr. Jochen Drees. Anschließend stand er noch für die vielen Fragen der Teilnehmer zur Verfügung.


Höhepunkt: Präsentation und Prämierung der Apps
Bevor mit der Präsentation und Prämierung der Apps der Höhepunkt des APPSTOSS AWARDS erreicht war, zeigten die SAP-Kollegen von Sports One den Teilnehmern am Dienstag, welche Technologien von SAP im Profifußball angewendet werden. Dann wurde es spannend: Jedes Team hatte nur sechs Minuten Zeit, um ihre App und die kreative Idee dahinter so präzise und unterhaltsam wie möglich zu präsentieren. Entsprechend schwer fiel es der Jury, bestehend aus Stefan Wagner (SVP - Global General Manager, Sports & Entertainment, SAP SE), Thomas Biegel (Leiter fussball.de), Clemens Frede (Leiter Programmentwicklung Stifter-helfen.de) und Rüdiger Heiß (bfv-Vizepräsident), den Gewinner zu küren.


Gewinner-App "kick together"
Die Entscheidung fiel am Ende für die App „kick together“. Sie bietet eine Spielerbörse, in der Vereine Spieler suchen können und umgekehrt Spieler Fußballvereine- und angebote. Spieler können dabei ihre Position und vor allem ihre Sprachen angeben, die Vereine, welche Sprachen in der Mannschaft gesprochen werden. Jurymitglied Clemens Frede hob heraus, was die Siegeridee besonders macht: "kick together unterstützt die soziale Integrationskraft von Fußball. Die App vereint nicht nur fußballinteressierte Menschen verschiedener Herkunft, sondern bringt sie auch mit Vereinen zusammen. Das hat uns überzeugt!“